Das Bremer Kunsthalle

Das Bremer Kunsthalle

Die Kunsthalle wurde am 1. Mai 1849 eröffnet.
Hier sind Kunstwerke des 15. bis 20. Jh. zu sehen, mit dem Schwerpunkt französischer und deutscher Malerei.


Zudem findet sich in der Kunsthalle eines der umfangreichsten europäischen Kupferstichkabinette. Im Laufe von 150 Jahren wurde eine Galerie von internationalem Rang geschaffen, mit Werken von Dürer, C.D. Friedrich, von Gogh und vielen anderen namenhaften Künstlern.


Zudem finden in regelmäßigen Abständnen Sonderausstellungen statt.